Onkologische Behandlung.

Die Diagnose Krebs bzw. Verdacht auf eine Krebserkrankung ist sowohl für Betroffene als auch für Angehörige ein Schock. Es stellt sich die Frage: Was tun? Entscheidungen sind zu treffen – dies fällt aber schwer und überfordert manche, da das notwendige Fachwissen fehlt. Zusätzlich ist jeder Fall sehr individuell und somit auch nicht mit anderen vergleichbar. Den richtigen Arzt suchen, die Diagnose abzuklären und sich für eine bestimmte Behandlungsform zu entscheiden, ist sehr fordernd und nimmt viel Zeit in Anspruch – Zeit, die kostbar ist. Denn je schneller die Therapie, desto höher die Heilungschance.

Die gute Nachricht: In Österreich werden die modernsten Therapien angeboten und deshalb ist die Überlebensrate von Krebspatienten in Österreich eine der höchsten weltweit.

Zusätzlich ist Österreich führend in der Forschung und Entwicklung neuer Medikamente und Therapien: das ermöglicht immer mehr Optionen, um Tumorerkrankungen erfolgreich zu behandeln. Gleichzeitig werden die unangenehmen Nebenwirkungen minimiert und so die Lebensqualität verbessert.

State of the art ist mittlerweile die individuelle Tumorbehandlung. Dabei erstellt Ihr Onkologe Ihren persönlichen, auf Sie maßgeschneiderten Behandlungsplan. Es kommen nur neueste Medikamente, effektive chirurgische Behandlung, schonende Strahlentherapie und interventionelle Radiologie zum Einsatz – immer unter der Kontrolle Ihres persönlichen Onkologens. Er hat die Übersicht über alles, was passiert, bespricht mit Ihnen Ihren individuellen Behandlungsplan und ist mit allen in Kontakt, die an Ihrer Therapie mitwirken.

Um Ihnen zusätzlich Sicherheit zu vermitteln, stehe ich Ihnen während der gesamten Behandlungsdauer als zentraler Ansprechpartner und Begleiter zur Verfügung.

Unsere Partner – Ihre Spezialisten.

Onkologen

Univ.-Prof. Dr. Thomas Brodowicz

Univ.-Prof. Dr. Johannes Drach

Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger

Univ.-Prof. Dr. Heinz Gisslinger

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Johannes Köstler

Univ.-Prof. Dr. Michael Krainer,
Spezialist für Genanalyse

Univ.-Prof. Dr. Gottfried J. Locker

Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Gerald Prager

Univ.-Prof. Dr. Markus Raderer

Assoc. Prof. Priv.-Doz. DDr. Philipp Staber

Univ.-Prof. Dr. Werner Scheithauer

Univ.-Prof. Dr. Günther Steger

Priv.-Doz. Dr. Herbert Ulrich-Pur, MBA

Prim. Dr. Ernst Ulsperger

Tumorchirurgen

Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Ruth Exner,
Spezialist für Brustchirurgie

Univ.- Prof. Dr. Florian Fitzal,
Spezialist für Brustchirurgie

Univ.-Prof. Dr. Raimund Jakesz,
Spezialist für Brustchirurgie

Univ.-Prof. Dr. Walter Klepetko,
Spezialist für Lunge

Univ.-Prof. Dr. Rainer Kotz,
Spezialist für Orthopädie

Univ.-Prof. Dr. Harald Rosen,
Spezialist für Allgemeinchirurgie

Univ.-Prof. Dr. Emeka Nkenke,
Spezialist für HNO

Ich unterstütze Sie bei allen organisatorischen Fragen – von der Diagnose bis zur Therapie.

Hier die häufigsten Fragen beantwortet:

Warum soll ich mich in Österreich behandeln lassen?
Österreich gehört zu den vier Ländern in Europa, die die höchste Überlebensrate bei Krebs haben. Das liegt daran, dass Österreich führend in der Krebsforschung weltweit ist und so hier die besten, modernsten und wirksamsten Therapien angeboten werden.

Wie schnell soll ich kommen?
So rasch wie möglich. Je früher die Therapie startet, desto höher ist die Erfolgsrate.

Wie finde ich den besten Arzt für meinen Fall?
Ich stelle den Kontakt zum besten Onkologen für Ihren Fall her – diagnostisch, chirurgisch und therapeutisch.

Wer koordiniert die Untersuchungen, die notwendig sind, um einen Behandlungsplan aufzustellen?
Ich – damit Sie Ihrem Onkologen alle erforderlichen Informationen übergeben können. Sollten kurzfristig weitere Untersuchungen notwendig sein, übernehme ich auch hier die Organisation. Das spart Zeit und Geld.

Welche Untersuchungen kann ich mitbringen, um im Ausland Kosten zu sparen?
Nehmen Sie alle Befunde mit, die sie haben: bildgebende Diagnostik, Blutbefunde, Histologieergebnis. In der bildgebenden Diagnostik (Ultraschall, Röntgen, CT, MR) nehmen Sie die Bilder mit.

Wie schnell bekomme ich einen Termin?
Durch meine Zusammenarbeit mit den besten Onkologen in Österreich und Deutschland ist die Wartezeit sehr gering.

Muss ich für eine Untersuchung vor Ort sein, oder kann ich nur meine Befunde abklären lassen?
Natürlich ist es immer besser, vor Ort zu sein und direkt zu kommunizieren, auch um Unklarheiten zu beseitigen. Aber es ist auch möglich eine „Ferndiagnose“ zu erstellen, wenn alle angeforderten Unterlagen vorliegen. Sie können uns auch Gewebsproben für eine Histologie zukommen lassen.

Wie lang dauert die Untersuchung?
Wenn alle Befunde vorhanden sind, ist nur ein Termin bei Ihrem Arzt notwendig. Sollten zusätzliche Befunde notwendig sein, kann das innerhalb kürzester Zeit organisiert werden.